• DE
  • EN
  • FR
  • Base de données et galerie internationale d'ouvrages d'art et du génie civil

Publicité

Partager

Suivre

Faire un don

Innovativer Schutz gegen Schiffsanprall für die Brücke Rosario-Victoria über den Paraná (Argentinien)

Auteur(s):




Médium: article de revue
Langue(s): de 
Publié dans: Stahlbau, , n. 7, v. 72
Page(s): 469-484
DOI: 10.1002/stab.200301530
Abstrait:

Die Schrägseilbrücke über den Paraná mit einer Mittelöffnung von 350 m und einer Gesamtlänge von 608 m, ihre Vorlandbrücken auf beiden Seiten des Flusses mit Längen von 2377 m bzw. 1131 m sowie die 12 Schutzeinrichtungen zur Sicherung der Brücke gegen den Anprall von Schiffen bis zu 100.000 dwt sind die wesentlichen Bauwerke der neuen, als BOT-Projekt errichteten Straßenverbindung zwischen den Städten Rosario und Victoria, Argentinien.
Nach einer allgemeinen Beschreibung der Baumaßnahme wird über die Schutzeinrichtungen berichtet, die aus Verbund-Großbohrpfählen aus hochfestem Stahl StE 690 und den zugehörigen Pfahlkopfplatten bestehen und für die Absorption der Energie der - nach probabilistischen Kriterien definierten - Bemessungsschiffe ausgelegt wurden. Die Bemessung für plastische Grenztragfähigkeit und -verformungen dieser Opferkonstruktionen erforderte einige ungewöhnliche Annahmen, die durch Modellversuche abgesichert wurden.

Ouvrages et projets

Publicité

  • Informations
    sur cette fiche
  • Reference-ID
    10008541
  • Création
    05.08.2003
  • Modification
    14.08.2014